Dienstag, 8. Mai 2012

Giraffen,Füchse und andere- immer diese Tierchen...


...ich habe eben etwas in Schnabelinas Welt rumgestöbert und was lese ich da? Bitte nicht die Giraffen schneiden...moooment, Giraffen? Das kommt mir doch bekannt vor, hab ich doch eben erst versucht die Giraffen am Leben zu lassen beim nähen dieser YARA Leggin von cinderella Zwergenmode..( für den dicken Herrn BotzeBo allerdings etwas schmal, aber fürs Töchterchen perfekt :o) Oder einfach doch etwas mehr NZ gebe, damit hab ichs manchmal nicht so)


aus unserem Hamburger Liebe Fuchs und Gans Jersey ist auch eine lustige Schlafanzug- oder was auch immer Kombi (in dem Alter..) rausgekommen nach einem Ottobre Schnitt, hier leider nur von hinten fotografiert, die Vorderseite war schon wieder so schnell dreckig (und das wo noch nicht mal die Fäden geschnitten sind*hüstel*)



Die Füchse bei der Hose sind NATÜRLICH ABSICHTLICH verkehrt herum, Herr BotzeBo will ja schließlich auch was sehen beim sitzen üben (oder wars doch einfach schon spät? geistige umnachtun? Nene ist gut so, das ist Design ;o)

Aber mal ehrlich wie handhabt Ihr das so mit den lieben Tierchen?
Gibt es da einen Trick?

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Du solltest immer auf den Fadenlauf achten ;o)))
    und lieber ein zweites Mal gucken
    > weißt Du es ist doch schön, so entstehen Unikate... ich habe da auch einiges von und weißt Du wer mein bester Freund ist... mein Fadentrenner...
    Hast Du keine Leser Liste????
    würde mich gerne eintragen... guck mal bei mir :o)))
    liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Ja da hab ich wohl echt geschlafen, aber Herr BotzeBo kommt aus dem staunen nicht mehr raus :o) Ich dachte immer der Fadentrenner wäre nur was für Anfänger, aber dann komm ich wohl nieeee aus dem Anfängerstadium raus :o) Hab ich das mit der Leserliste jetzt richtig gefunden? Viele Grüße :o)

    AntwortenLöschen